Soziale Betreuung

Unser Bestreben ist es, dem pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause zu bieten. Die vielen Beschäftigungsangebote des Sozialkulturellen Dienstes sorgen für Abwechslung, Spaß und Geselligkeit. Gymnastik, Singen, Zeitungsrunde, Meditation, Basteln, Kochen, Backen, Bingo und vieles mehr – die Auswahl ist vielfältig und spricht die Bewohner an.

Auch bei Kaffeenachmittagen und größeren Festen und Veranstaltungen ist es möglich, soziale Kontakte zu knüpfen, die für das „Wohlfühlen“ sehr förderlich sind. Verschiedene Feste werden von Vereinen, Chören, Schulen oder Kindergärten aus der Umgebung mitgestaltet und ermöglichen so eine Einbindung unseres Hauses in das Gemeinwesen.

Bewohner, die ihr Zimmer nicht mehr verlassen können, werden ebenfalls durch den Sozialkulturellen Dienst betreut. Auch hier ist das Angebot auf die individuellen Interessen der Bewohner abgestimmt. Gespräche, Besuche mit Hund, Vorlesen, verschiedene Sinnesanregungen und vieles mehr entsprechen der speziellen Situation bettlägeriger Bewohner.

Zusätzliche Betreuung nach § 87b SGBXI:

Mit dem Pflegestärkungsgesetz wurde im Jahr 2015 die Möglichkeit geschaffen, für alle Bewohner eines Pflegeheims zusätzliches Betreuungspersonal zu beschäftigen. Während bis ins Jahr 2014 nur Bewohner mit eingeschränkter Alltagskom­pe­tenz, also besonderem Betreuungsbedarf Anspruch hatten, hat der Gesetz­ge­ber nun entschieden, dass dies für alle Bewohner gelten soll.

 Dieses Betreuungspersonal hat laut den Richtlinien folgende Aufgaben:

 „Malen und basteln, handwerkliche Arbeiten und leichte Gartenarbeiten, Haustiere füttern und pflegen, Kochen und backen, Anfertigung von Erinnerungsalben oder -ordnern, Musik hören, musizieren, singen, Brett- und Kartenspiele, Spaziergänge und Ausflüge, Bewegungsübungen und Tanzen in der Gruppe, Besuch von kulturellen Veranstaltungen, Sportveranstaltungen, Gottesdiensten und Friedhöfen, Lesen und Vorlesen, Fotoalben anschauen“

Fünf Mitarbeiter des Sozialkulturellen Dienstes und neun Betreuungsassistenten sorgen für die unterschiedlichen Formen der Aktivierung in unserer Einrichtung.

 

 

Die Senioren verbringen gerne Zeit in unserem Garten

Kontakt

Adresse

Seniorenheim St. Maria-Josef Bad Neuenahr-Ahrweiler

Niederhutstr. 14
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon02641- 9760
Telefax02641- 5700

Ansprechpartner

Olga Atamanova & Alfons Busch